Ohne Nackenverspannung und Nackenschmerzen am Arbeitsplatz!

Wie Sie erfolgreich Nackenverspannung und Nackenschmerzen vermeiden können

In den letzten Artikeln meines Blogs Nackenschmerzen: Hilfe, ich kann den Kopf nicht mehr drehen” und Nackenverspannung am Computer haben Sie wertvolle Tipps und Hinweise zu Nackenverspannung und Nackenschmerzen erhalten.

Darüber hinaus zeige ich Ihnen, wie Sie diese selbst lindern oder beseitigen können und ich würde mich freuen, wenn Sie sich mit meinen Anregungen, Tipps und Hilfen selbst helfen konnten.

In diesem Artikel gehe ich auf eine besondere Ursache, die am Schreibtisch zu Nackenverspannung und Nackenschmerzen führt und verrate Ihnen ein Geheimnis der korrekten Haltung am Schreibtisch.

Die falsche Sitzhaltung am Schreibtisch erzeugt Nackenverspannung und Nackenschmerzen.

Sie sind Morgens wieder im Büro eingetroffen und haben sich an Ihren Schreibtisch gesetzt, um voller Energie die Aufgaben des Tages zu bewältigen. Nach ca. zwei Stunden konzentrierter Arbeit führen Sie automatisch Ihre rechte Hand zum Nacken und beginnen, sich dort leicht zu massieren und zu reiben. Der Nacken hat begonnen zu schmerzen, Sie nehmen ein Ziehen im Halsbereich wahr, das sehr unangenehm ist und Ihre Konzentration erheblich stört.

De Ursache – und da werde ich Sie nicht länger auf die Folter spannen- liegt höchstwahrscheinlich an Ihrer Sitzhaltung und Arbeitshaltung am Schreibtisch.

Sie denken: “Am Schreibtischstuhl kann es nicht liegen, der ist hochmodern und mit allen Schikanen ausgerüstet und hat schließlich 900,-€ gekostet. Am Schreibtisch selbst kann es auch nicht liegen, der ist sogar höhenverstellbar.”

Aber wo ist die wirkliche Ursache von Nackenverspannung und Nackenschmerzen am Arbeitsplatz?

Lassen Sie uns ein kleines Experiment durchführen:

1. Bitte setzen Sie sich jetzt an Ihren Schreibtisch, und zwar genau so, wie Sie beim Arbeiten in Positionierung sind:

2. Sie sitzen nach an der Arbeitsplatte, die Hände liegen auf dem Schreibtisch und zwar so, als ob Sie die Tastatur Ihres Computers bedienen wollen. Ihr Blick ist auf den Monitor gerichtet.

3. Und nun schauen Sie bitte einmal auf Ihre Ellenbogen! In welchem Winkel steht die Ellenbeuge? Ist Ihr Ellenbogen in einem Winkel von 90 Grad gebeugt?

Hier liegt nämlich das Geheimnis der korrekten Haltung am Schreibtisch, am Arbeitsplatz, am Computer.

Oft ist es so, dass man am Schreibtisch zu hoch sitzt, d.h. die Arbeitsfläche oder Schreibtischplatte ist im Verhältnis zum Oberkörper zu niedrig, zu tief.

Folge ist, dass die Arme weiter nach vorne gestreckt werden müssen, um die Computertastatur zu bedienen.

Folge davon ist, dass der Winkel im Ellenbogen größer wird als 90 Grad!

Das wiederum hat zur Folge, dass Sie den Oberkörper mehr nach vorne neigen und den Kopf weiter nach vorne führen, und zwar …………bis die Ellenbogen einen Winkel von 90 Grad einnehmen.

Das Geheimnis und die Beseitigung der Nackenverspannung und Nackenschmerzen.

Das Geheimnis der Profis ist: Der rechte Winkel im Ellenbogen bestimmt die Haltung des Oberkörpers, der Schultern und des Nackens sowie des Kopfes!

Diese richten sich danach, ob Sie Unterarm und Oberarm im rechten Winkel im Ellenbogen halten können. Diese Regel beachten alle Physiotherapeuten und Masseure, wenn Sie stundenlang an Ihrer Behandlungsliege Patienten behandeln. Die richtige Höhe der “Arbeitsplatte” macht den Unterschied.

Deshalb kann man Behandlungsliegen stufenlos in der Höhe verstellen, nicht nur, damit die Patienten leichter rauf und wieder runterkommen, sondern vor allem dafür, dass der Behandler die Liege in die für ihn richtige Arbeitshöhe bringen kann.

Deshalb bitte ich Sie, ab sofort auf folgendes zu achten:

  • Richten Sie sich Ihre Sitzfläche, Ihren Bürostuhl , so ein, dass Sie in aufrechter Haltung sitzen können. Gleichzeitig muss in dieser Position der Ellenbogen
    einen rechten Winkel ( 90 Grad) aufweisen.

  • Dann hat das zur Folge, dass Sie automatisch und ohne Anstrengung auch weiterhin aufrecht sitzen können und der Rücken und der Nacken sich nicht nach vorne beugen.

  • Sollte Ihr Schreibtisch zu niedrig sein, so stellen Sie die Sitzfläche Ihres Schreibtischstuhles einfach 3 – 5 cm nach unten, so dass Die Tischplatte etwas höher wahrgenommen wird. – Man kommt sich vor wie ein kleines Kind, das an einem zu hohen Tisch sitzt.

  • Nun werden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit feststellen, dass die Ellenbogen sich im 90 – Grad – Winkel befinden. Sie Sitzen nun mit geradem Rücken und Nacken aufrecht an Ihrem Arbeitsplatz und können mit Leichtigkeit diese Position halten.

Probieren Sie es aus. Es funktioniert.

Hiermit konnte ich bereits vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Unternehmen, die von mir persönlich betreut werden und in denen ich regelmäßige Behandlungen durchführe, helfen und die Arbeit am Schreibtisch maßgeblich erleichtern.

Auch Ihnen wünsche ich viel Erfolg bei der Umsetzung. Mögen ab heute Nacken – und Rückenschmerzen am Computer und am Schreibtisch weitestgehend der Vergangenheit angehören.

Sind Sie geplagt von Nackenverspannung und Nackenschmerzen?

Anleitung - Nackenschmerzen Linderung von Josef Thome

Laden Sie sich meine 7 Schritte Anleitung hier kostenlos herunter.

Hier kostenlos herunterladen

Übrigens: Suchen Sie Lösungen für weitere Beschwerden und Schmerzen im Körper und in Muskeln, Sehnen und Gelenken? Schauen Sie rein in mein E- Book: PHYMACON® Methode nach Thomé – Hilfe zur Selbsthilfe.